" Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen "                                

(Johann Wolfgang von Goethe)

 

                                                                                     

Manchmal erfordert es viel Zeit, um verstehen zu können, wer man wirklich ist und was man leben und weitergeben möchte.

Auch in meinem Leben hat es nicht nur einen kurvigen Weg gebraucht, sondern auch sehr viel Mut, ihn zu gehen. Dieser Weg des Suchens nach mir selbst mit vielen, verschiedenen Steinen hat mich Geschenke in meinem Leben erkennen lassen, die erst einmal gar nicht danach aussahen. Nicht nur die Ausbildungen, die ich absolviert habe, sondern meistens das Leben selbst, schleift mich und lässt mich aus den Steinen immer wieder Neues bauen.

 

Als Kind war Pipi Langstrumpf mit ihrer Kühnheit, unbändigen Lebensfreude und dem Mut zur Grenzenlosigkeit mein absolutes Vorbild. Mit ihr als Freundin hätte ich liebend gerne so manche Nachmittage verbracht und das nicht nur in meiner Fantasie. Das, was ich als Kind - und auch jetzt als Erwachsene - so besonders an ihr fand, war, vor allem ihre Art, wie sie dem Leben begegnet ist:

Herausforderungen waren für sie mehr eine Freude als etwas Unbequemes. Lösungen zu finden, in denen andere nur Unmöglichkeiten und Grenzen sahen, kurbelte ihren Ideenreichtum nur noch mehr an. Sie öffnete innere wie äussere Räume, in denen Unentdecktes aufblühen konnte. Dabei sprühte sie vor Kreativität und Selbstwirksamkeit - alles Schlüsselressourcen, die Teil unserer Lebendigkeit, Freiheit und Vielfalt ausmachen.

 

Ich bin fest davon überzeugt, dass wir alle in uns diese Aspekte und Qualitäten finden und aufwecken können, egal ob als Kind oder als Erwachsener. 

Mir ist es ein Herzensanliegen, vor allem in den Begegnungen und der Arbeit mit Menschen, die sich in unruhigen Lebenssituationen oder in einer Orientierungsphase befinden, sie dabei zu unterstützen all diese Eigenschaften, wieder in Besitz zu nehmen und so dem eigenem Leben und Herausforderungen vielfältiger zu begegnen.

 

Meine Mission, gemeinsam mit meinem Gegenüber, ist es einen Perspektivwechsel zu kreieren und so den Facettenreichtum von Möglichkeiten nutzen zu können. Die eigene Fülle in sich zu entdecken und in der Tiefe  zu erforschen, dabei Unentdecktes sichtbar zu machen, lässt uns diese verborgenen Ressourcen zurückerobern. 

 

Durch mein Studium zur Sozialpädagogin habe ich viele verschiedene Sichtweisen kennengelernt die Lebenswelt und den Lebensraum meines Gegenübers und dessen System noch tiefer ausleuchten zu können. Die Verbindung zu meiner feinstofflichen Wahrnehmung, die einem inneren Kompass gleicht, spielt dabei eine zentrale Rolle .

Für mich ist es über die Jahre noch um einiges wichtiger geworden mit meiner Intuition und meinen Hellsinnen zusammen zu arbeiten.

Um meine Sensitivität und Medialität professionell zu schulen und auszubilden habe ich zahlreiche Seminare bei Bahar Yilmaz und Jeffrey Kastenmüller absolviert, einschließlich der intensiven Ausbildung zum „New-Spirit-Coach“ 2017. 

Seit 2018 unterstütze ich mit großer Freude als Teil des Teams bei Bahar Yilmaz und Jeffrey Kastenmüller die Teilnehmer während der Ausbildungen und Seminare, sowohl online als auch vor Ort, als zertifizierter New-Spirit Coach & Trainerin.

 

Ich freue mich, wenn auch ich  Dich ein Stück auf deinem Weg begleiten und inspirieren kann! Gemeinsam können wir deine Steine ansehen und Du, als Architekt deines Lebens, kannst etwas Schönes, etwas noch Schöneres, daraus bauen! Der Weg zurück zur eigenen Mitte steckt voller ungeahnter Geschenke und Wunder !

 

Alles Liebe von Herzen, 

 

Valeska Teschner