· 

Facetten

„Vergleich Dich nicht, Du bist unvergleichlich !

 

 Ich wünsche es uns allen, mehr und mehr, dass wir erkennen, dass wir unvergleichlich sind und darin eine Freiheit entdecken, die uns aufblühen lässt,  mit all unseren Facetten, um das Leben hier auf der Erde friedvoller, bunter und schöner zu machen.

 

Ich wünsche uns, dass dieses Entdecken schon Heute beginnt und wir keine Zeit mehr damit verlieren, uns im Spiel von Vergleichen und Bewerten gefangen zu halten.

 

Ich wünsche uns, dass wir die Schwäche des anderen nicht dazu nutzen um uns stärker zu fühlen, sondern dazu uns gegenseitig die Hände zu reichen.

 

Ich wünsche uns, dass wir spüren, dass wir hier auf der Erde sind, um zu wachsen und uns gegenseitig in diesem Wachsen unterstützen, als uns gegenseitig „klein“ zu sprechen.

 

Ich wünsche uns, dass wir erkennen, dass es keine Berechtigung mehr in uns gibt unsere eigene Größe nicht anzunehmen und sie der Welt vorzuenthalten.

 

Ich wünsche uns, dass wir den Klang unseres Herzens als Kompass nehmen, um das zu entdecken, was uns miteinander verbindet und das beiseite zu lassen, was uns trennt.

 

Ich wünsche uns, dass wir auch in den dunkelsten Stunden das Licht in uns leuchten sehen, dass uns spüren lässt, wie unvergleichlich wir sind.

 

Ich wünsche uns, dass wir uns miteinander in unserer Unvergleichlichkeit verbunden fühlen und so alle „eins“ sind......"

 

Herzlichst, Valeska.

 

(Rechte für Text und Bild liegen bei mir- kopieren nicht erlaubt )