· 

Klarheit

 

Ich bin kritisch - ja.

Ich stelle Fragen - ja.

Ich treffe Entscheidungen - ja.

Ich kann für mich stehen, wenn es windig ist - ja.

Auch alleine - Aber -

Ich bin so wahnsinnig müde, denn ich bin nicht unverwundbar.

Und ja, ich würde mich gerne manchmal anlehnen : 

 

Denn es wäre so viel schöner mit Dir gemeinsam dort zu stehen, im Tornado, am Rande der Welt und doch mittendrin im Getöse - egal ob im Gegenwind oder im stürmischen Unwetter, bei einer leichten Brise oder einem feinem Sommerwind.

 

Ich stehe und warte auf Dich und wünsche mir, dass Du kommst ! 

 

Klarheit ist wie ein Elixier, das mich nährt, das war es von klein auf, ein Wegweiser im Dschungel des Lebens. Und auch ein Teil meines Namens bedeutet „klar sein“. 

Es ist aber auch ehrlicherweise eine Herausforderung und für mich nicht immer leicht auszuhalten. Ich denke, nicht nur ich, auch Du, willst klar sein, wach sein. 

 

Klarheit ist wie ein Schwert, das den einen mit seiner Schärfe verletzen kann und dem anderen Erleichterung verschafft. Klarheit ist für den einen unerträglich und für den anderen befreiend.

 

Klarheit berührt viele Pole in uns, vermischt sie und lässt uns die Augen verschließen oder öffnen. Manche reagieren mit ihrem Schutzschild, andere mit offener Tür. 

Klarheit konfrontiert - Klarheit kommt aber immer in Liebe, vergiss das nie !

Vielleicht gefällt Dir ihr Gesicht nicht, aber die Intention von Klarheit ist immer Liebe. 

 

Bist Du bereit dafür ? 

Wo kannst Du in deinem Leben noch etwas klarer sein ? 

Vielleicht auch bei Dir selbst ? 

 

Denn, vergiss nicht : ich stehe da und warte auf Dich, so dass wir vielleicht zusammen im Sturm des Lebens der Klarheit neu begegnen und uns gegenseitig die Schleier und Spinnweben unserer Müdigkeit abstreifen. 

 

Love, Valeska 

 

( Copyright für Text und Bild )